Weinblüte

Wenn sich in der Rebe rührt
Erstes Blütenregen,
Auch der Wein im Fasse spürt
Lenzesfroh‘ Bewegen.

Doch es fühlt die Sympathie,
Der nur, der am Orte,
Wo die Rebe blüht, gedieh –
Wein derselben Sorte.

Gähnend regt sich’s dann im Fass
Wie ein siedend Wallen –
Gleich als wär‘ in’s edle Nass
Sonnenglut gefallen.

So auch regt in mir sich froh
Alte Liebe wieder,
Singt ein Dichter wo
Seine Liebeslieder.
Welch ein Hämmern und Gepoch
Dann in Herz und Haupte,
Wie dereinst, da selbst ich noch
An den Frühling glaubte.

Liebesfrühlingssonnenschein
Freuet Jung‘ und Alte!
Junge Rebe – Alter Wein –
Dass Euch Gott erhalte!