Dass Du Dich bisher so glücklich
Wahrtest vor den Schwiegermüttern,
Lass auch künftig kluges Herz dich
Nicht durch Artigkeit erschüttern.

Wenn Du auch mit bitteren Schmerzen,
Manches schwere Opfer brachtest,
Denke nur, wie Dir's erginge,
Wär‘s gekommen wie Du dachtest!

Sorge, Not und bange Tage –
Und zerronnen Glück und Träume,
Während Du nun wie ein Vogel
Lustig flatterst durch die Bäume.

Kommt einmal die rechte Stunde,
Setze heimlich Dich im Dunkeln –
Und von selber durch die Büsche
Werden Dir zwei Augen funkeln.

Dann frisch zu und zag nicht lange,
Schwiegermütter müssen sein!
Und nach frischem Flug und Sange
Geht am Ende Jeder ein.