Vergangene Zeit

Es lag eine heimliche Schenke
Vor Jahren am grünen Rhein,
Dort schenkte die besten Getränke
Das schönste Mägdelein.

Sie hatte ein Kirschenmäulchen,
Sie hatte nussbraunes Haar,
Sie hatte Augen wie Veilchen!
Ihr Blick und der Wein so klar.

Da ich nach langen Jahren
Zur Schenke wieder kam,
mit Herz leid musst ich erfahren,
dass das Mägdelein Abschied nahm.

Nun such ich von Schenke zu Schenke
Trink manche Flasche leer –
Das Mägdelein, an das ich denke
Ich find es nimmer mehr!

Wie hat zum Rheine lugend
So hold ihr Blick geglänzt!
Es war die glückselige Jugend,
Die mir den Wein kredenzt!