Der Rabe im Winter

Ein Rabe wartet im Winter auf Futter
Was ist das für ein Bettelmann?
Re hat ein kohlschwarz Röcklein an
Und läuft in dieser Winterzeit
Vor alle Türen weit und breit,
Ruft mit betrübtem Ton: „Rab! Rab!
Gebt mir doch auch ein Knochen ab.“

Da kam der liebe Frühling an,
Gar wohl gefiel‘s dem Bettelmann;
Er breitet seine Flügel aus
Und flog dahin weit übers Haus;
Hoch aus der Luft so frisch und munter:
„Habt Dank!“ rief er herunter.