Ein Kind sitzt am Ufer eines Teiches und die Ente begibt sich mit ihren Küken ins Wasser.
Knabe:
Ente, du gute, nun sag einmal,
Wie groß ist deiner Jungen Zahl?
Ente:
Hab leider nicht recht gelernt zu zählen,
Doch denke nur nicht, du willst mir eins stehlen.
Gar sorgsam geb ich auf alle acht,
Weil jedes mir große Freude macht.

Und sie ruft sie herbei geschwind,
Da kommen sie alle, so viel ihrer sind.
Sie schauet recht mit frohem Sinn
Auf die lieben kleinen Dinger hin.
Ins tiefste Wasser schwammen sie fort,
Der Knabe saß lange am Ufer dort.