Eine Katze läuft im Schnee.
„Kätzchen, wie hebst du Pfötchen auf,
Siehst so gar zu ängstlich drauf,
Sinkst in den Schnee bis zum Halse bald;
Nicht wahr, da geht sich‘s gar zu kalt?
Besser wär es ja wohl getan,
Hättest du gute Stiefel an.“

Freilich an Stiefeln war sie nicht reich,
Half sich doch, wie sie's konnte, gleich,
Lief durch den Schnee in die Scheuer hinein,
Schüttelte, leckte die Pfötchen rein,
Hatte dann wieder gar frohen Lauf,
Stieg zu den höchsten Balken hinauf.