Eine Hündin liegt mit ihren Welpen vor der Haustür. Ein Kind sitzt auf der Türschwelle und streichelt ein Junges.
„Höre, Spitz, nun musst du auch
Deinen Kindern nach alten Brauch
Jeglichem seinen Namen geben.“
Spitz:
„O nein! das tut doch so not nicht eben.
Sie hören doch alle gar geschwind,
Wenn ich nur rufe: Komm, liebes Kind!“

Und wie er da nur nach ihnen sah,
Schnell waren auch die Hündchen da.
Doch als sie größer wurden, da kamen
Die Leute und gaben ihnen Namen;
Und die Hündchen merkten‘s und hörten‘s gern
Und folgten ein jedes seinem Herrn.