ein Gedicht über die Freude auf einer Hochzeit


Wenn beim süßen Klang der Geigen,
und bei fröhlichem Gesang
Bräutlich sich die Herzen neigen
in der Stunde Überschwang.

Wenn beim Hochzeitsmahl versammelt
Freunde und Verwandte sind,
wenn aus ihrem Mund gestammelt
sich das Wort zum Worte find’t.

Oh, wie herrlich ist die Stunde,
wie so köstlich und beschwingt,
wenn in froher Hochzeitsrunde
Glas an Glas vertraulich klingt!

Ja, das ist der Tag der Tage,
wenn ein junges Paar getraut.
Ruft mit mir drum beim Gelage:
Hoch leb‘ Bräutigam und Braut!

M. Frohmut