zur silbernen Hochzeit


Der Ehestand ein Wehestand!
Das Sprichwort ist gar wohlbekannt;
Allein ein jedes Sprichwort hinkt,
Und wem kein Eheglück gelingt,
Der frage, wenn sein Kreuz er trägt,
Ob nicht die eigne Schuld ihn schlägt!

Wahr bleibt es, dass im Ehestand
Manch Herz schon schweres Wehe fand;
Doch, da voll Prüfung, wie ihr wisst,
Ein jeder Stand hienieden ist,
So können Leiden ja allein
Dem Ehestand kein Vorwurf sein.

Bei euch, ihr Lieben, ist’s nicht so,
Ihr wart glücklich stets und froh,
Ihr habt in fünfundzwanzig Jahren
Viel Freude, Glück und Heil erfahren;
Euch hat des Himmels Huld erfreut,
Drum danket Gott für alles heut.

Der Gott, der Herz an Herzen reiht,
Versüß euch eure Lebenszeit,
Schenk euch noch reichen Himmelssegen
Auf allen euren Lebenswegen
Und dann dereinst die Himmelslust,
Dies wünsch ich euch aus voller Brust!