Zum Schluss der Festzeitung die Redaktion in eigener Sache.


Das die Gäste wichtig sind,
weiß doch wohl ein jedes Kind.
Denkt euch doch mal das Malheur,
wenn heut keiner gekommen wär'.

An der Tafel wär' es kahl,
Wein und Bier, alles würde schal.
Alle Stühle wären leer
und das Herz dem Jubelpaar schwer.

Alle Gläser blieben stehen
und die Speisen würden vergehen.
Das Paar müßte indessen,
wochenland kalten Braten essen.

Die Kartoffeln würden schwarz,
die Soßen zäh und dick wie Harz.
Auch der Kaffee würde kalt
und die guten Torten alt.

Mit dem Lachen wär es mau,
kein Gekicher, kein Radau.
Keiner spräche einen Satz
und beim Tanzen wäre Platz.

Liebes Silberpaar seht es doch ein,
daß ihr uns müßt dankbar sein.
Bringt ein Hoch bei diesem Schmaus,
auf das Wohl der Gäste aus!


Alles hat ein Ende.......

Nun ist es zu Ende, nun ist es geschafft.
Die Zeitung wurde von vielen gemacht.
Sollte nun einer schimpfen, ob hier oder zu Haus,
wir geben zur goldenen Hochzeit eine Berichtigung heraus.

Nein, wir wollen keinen quälen,
denn das steht uns garnicht zu,
einer muß ja was erzählen,
nächstes mal, da machst es du.

Denk immer daran, wenn es in euch zischt,
es ist nur Spaß und kostet nischt.

Unserem Silberpaar Glück und Segen,
viele schöne Jahre noch.
Beendet sein nun diese Reden,
unser Silberpaar es lebe hoch!!!
 


Druck: wird auf die Gäste keiner ausgeübt, außer das sie diese Zeitung zu lesen haben.
Verantwortung: die Redaktiton lehnd alle Ferantwortunk für Druk und Schreibfeler ab!
Auflage: Eine nach der Anderen.
Preis: haben wir für diese Zeitung noch keinen erhalten.
Verlegt: und doch wieder gefunden.
Anzeigen: wird uns hoffentlich niemand.
Verwendung: im Notfall zum Lesen.
Inhalt: ist vorhanden.
Reklamationen: werden nicht ernst genommen.


Impressum
herausgegeben zum 25. Hochzeitstag von ......
Chefredakteur: geniert sich und bleibt inkognito
Redakteur von Tratsch und sonstiges: fehlt jede Spur
Verantwortlich: die Verantwortung trägt keiner, da vieles nicht zu verantworten ist.
Verlag: diese Zeitung wird nicht verlegt, sondern aufgehoben. Und:
SIE IST NICHT DAFÜR DA; UM VERPFLEGUNG FÜR DEN NÄCHSTEN TAG EINZUWICKELN!


Nachwort

Wir trugen manches hier zusammen,
was uns erhält die Phantasie,
Woher die Dokumente stammen,
erzählt die Redaktion Euch nie.
Doch eines wollen wir verraten,
zum Teil sind's auch vollbrachte Taten.

Wir sind keine Dichter, lieber Freund,
dazu fehlt uns die Muse,
wenn dir die Sache falsch erscheint,
so ändere sie, mach Du'se!!


Damit bin ich nun am Ende,
wasch in Unschuld mir die Hände,
alles was Euch nicht behagt,
hat ein Anderer mir gesagt.
Manchen Menschen macht vergnügen,
jedem etwas anzuhängen.
Jeder Mensch muß so auf Erden,
wie er ist, verbrauchet werden.
Laßt uns nun das Glas erheben,
dreimal hoch dem Gold'nen Paar.

Hoch soll'n sie leben,
hoch soll'n sie leben
dreimal hoch!!!!!