Ansprache zum Fest


 

Die Tischrede bzw. der Tischspruch wird auch in der heutigen Zeit vom Gastgeber erwartet. Würde doch eine seltsame Stimmung bei den Gästen aufkommen, wenn der Gastgeber nicht förmlich das Fest eröffnet.


Den anwesenden Gästen sei gedankt,
sie haben den Weg hierher genommen
Und jetzt wird herzhaft zugelangt!
Es möge gut bekommen!


Seid gegrüßt!, auch von den Meinen,
vielen Dank für das Erscheinen!
Möge heute alles allen,
schmecken und auch sonst gefallen!


Mein Glas will ich erheben,
hoch sollen meine Gäste leben!


Herzlich begrüß ich jeden Gast,
weil zueinander man ja  passt
und der auch gerne unser Heim betritt.
Ich sage guten Appetit!


Wer lange Reden hält mit Gewalt,
dem wird aus Trotz das Essen kalt.
Ohne Umschweife trink ich ruck-zuck,
auf das Wohl meiner Gäste diesen Schluck!


Ihr braucht hier weder zu zittern noch zu zagen,
statt lange zu reden wollt ich hier nur sagen:
Schön das ihr seid erschienen heute,
ich danke euch herzlich, ihr lieben Leute!


Ich möchte euch ganz kurz mal stören
und bitte jetzt mal zuzuhören!
Kundtun möchte ich in jedem Falle,
das gerne sehen ich euch alle!
Ich danke euch und wünsch der Runde,
das Heiterkeit auch sei im Bunde!