Ein Vortrag zum Geburtstag


Bild in Öl

Lieber Josef, liebe Geburtstagsgäste!

Dichten und Denken ist mir nur ein bisschen gegeben,
deshalb Ihr Lieben, habe ich alles fein säuberlich aufgeschrieben.

Die Verleihung der Ehrenbürgermedaille ist nicht der Grund,
Dir, lieber Josef, ein Bild in Öl zu überreichen.

Josef in Öl! Was soll das schon jetzt, werdet Ihr Euch fragen!
Für solche Verewigungen ist er doch viel zu jung!

Richtig! Keiner glaubt Dir, lieber Josef, dass Du schon ein derartiges Fest feiern darfst. Jung gehalten hat Dich Deine Familie, Deine Frau, Deine Kinder, die Begeisterung für alles Schöne, Deine Freude bei der Arbeit, sowie Deine Freunde und Freundinnen.

Josef in Öl! Ein Bild in Ewigkeit? Nein. Dieses Bild wurde aus dem richtigen Leben gegriffen und nur die allerbesten und feinsten Materialien wurden verwendet. Denn sie geben dem Ansehen erst den richtigen Glanz.

Kein Künstler könnte es besser machen, nicht einmal Picasso, der große Maler.

Lieber Josef!

Kunstdiebe sind in der letzten Zeit viel unterwegs und ganz heiß auf wertvolle Gemälde. Immerhin handelt es sich um ein fast schon historisches Zeitdokument, das nun schon einige Jahre alt ist.

Schütze Dein Bild in Öl gut. Möge dieses Bild in Öl eine freudige Erinnerung an Deine besten Jahre bleiben.

Zum Schluß möchte ich Dir alles Gute wünschen, Deine Zukunft soll Glück und Freude sein. Ich ende nun mit dem bekannten Zitat von Ludwig Uhland "Dreimal schallts in Dreilützow noch: Unser Josef, er lebe hoch, hoch, hoch.


Dem Geburtstagkind wurde ein in Öl eingelegtes (laminiertes) Foto überreicht.